Malerei

Illustration

Design

JUTTA MOHR

Home

NOTIZEN

Vita

Arbeiten

Kontakt

Impressum

Ausstellung „MINImalismus“ BMW Saarbrücken:

Eins ist hängengeblieben

Wenn eine Ausstellung vorbei ist, werden die Bilder in aller Regel abgehängt. Nicht so nach der Ausstellung anlässlich der Vorstellung des neuen MINI Roadster. Da blieb das Acrylwerk „Zeitzeichen“, ein in Szene gesetztes MINI Logo, hängen. Seither schmückt es den Eingangsbereich zum MINI Präsentationsraum. Zuvor überraschend: eins war schon weg, bevor es überhaupt hing.
Ein geladener Kunstinteressent hatte es noch vor der Eröffnung aufgrund der Abbildung in der Einladung spontan reserviert. Zwischen diesem und dem zuletzt verbliebenen gab es viele interessante Gespräche mit den geladenen Gästen und Freunden. Und dabei stand nicht nur die Maltechnik im Mittelpunkt, sondern auch die Automobiltechnik. Als MINI Fahrer haben ich und mein Mann diese Begeisterung nicht nur auf den Verkauf der Bilder beschränkt – in einem Fall müsste gar ein MINI unterschriftsreif diskutiert worden sein.

      Zurück zu NOTIZEN